BRÜCKENGESCHICHTEN VOM RHEIN

Zwei Dokumentationen ( á 45 min.) sind zwischen März und September 2012  zu den RHEINBRÜCKEN zwischen Remagen und Emmerich für den Westdeutschen Rundfunk Köln entstanden:

Die Rheinbrücken damals und heute haben eine lebendige Geschichte, die von Konflikten, herausragenden Leistungen und besonderen Ereignissen erzählt. Der Bau und die Nutzung der Brücken sind mit vielen Anekdoten reich geschmückt. Viele Bürger kennen sie aus eigenem Erleben, weil viele tagtäglich darüber hinwegfahren oder -gehen. Obwohl vielfach genutzt, wissen die Leute meist sehr wenig über „ihre Brücken“ – die Vorgeschichte der Bauwerke, die oftmals herausragende Baukunst, die vielen kleinen Geschichten drumherum. Die enorme Symbolkraft, die eine Brücke zweifelsohne hat, drückt sich eher emotional und spontan aus, wenn man darüberfährt oder sie als Landmarke über dem großen Rheinstrom im Morgen- oder Abendlicht sieht. Der Rhein teilt nicht mehr die Stadt, die Landschaft und damit auch die Menschen voneinander, wie es Jahrhunderte der Fall war. Die Brücken führen endgültig zusammen, was eigentlich schon immer zusammen gehörte.

Eine Werner Kubny Filmproduktion im Auftrag von WDR Fernsehen mit Unterstützung der Städte und Gemeinden Remagen, Erpel, Köln, Düsseldorf, Duisburg, Emmerich, Kleve und Griethausen…

Regie und Produzent: Werner Kubny – Recherche und Drehbuch: Günter Bäcker – Kamera: Stefano Levi – Ton: Rosalie Kubny

Kameramann Stefano Levi und Tonfrau Rosalie Kubny
 
Bonner Rheinbrücke
Eisenbahnbrücke bei Düsseldorf-Hamm
Altrheinbrücke bei Griethausen
Die Brücke von Griethausen unverändert seit 1865
 
Posted in News. RSS 2.0 feed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.